Die Krankenhauslandschaft befindet sich bundesweit im Umbruch. Nicht nur in Rheinland-Pfalz gibt es seit einigen Monaten Meldungen von Krankenhausträgern, die ihre Leistungsangebote reduzieren, Standorte schließen oder Insolvenz anmelden. Als Ursachen werden vor allem die veränderten bundesgesetzlichen Rahmenbedingungen genannt, aber auch die zunehmenden Schwierigkeiten insbesondere kleiner ländlicher Krankenhäuser ärztliches Personal zu gewinnen.

Weiterlesen

„Die Landesregierung ist angesichts der sich häufenden Meldungen der Krankenhäuser über wirtschaftliche Schwierigkeiten in einem engen Austausch mit allen relevanten Partnern. Wir setzen alles daran, den Krankenhäusern in dieser schwierigen Situation zu helfen und ihnen Perspektiven aufzuzeigen. Wir halten auch in Zukunft an einer flächendeckenden Krankenhausversorgung fest“ betonte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler in der heutigen aktuellen Debatte im Landtag.

Weiterlesen

„Die aktuelle Entwicklung der Katholischen Kliniken Lahn GmbH ist ein weiterer Beleg für die durch Bundesvorgaben zunehmend schwieriger werdende wirtschaftliche Situation kleiner Krankenhäuser. Die bisherigen Erfahrungen mit Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung zeigen aber, dass es gelingen kann, gemeinsam gute Perspektiven für betroffene Standorte und Regionen zu entwickeln.

Weiterlesen

„Die Vergangenheit hat gezeigt, dass hinsichtlich des Krankenhausstandortes Altenkirchen / Hachenburg die Standortfrage ganz entscheidend ist. Das vom Krankenhausträger beauftragte Gutachten mit mehreren favorisierten Standorten ist eine gute Basis für diese Entscheidung. Das bedeutet aber nicht, dass es ungeprüft seitens des Landes zur Grundlage gemacht werden kann. Das Land wird daher das vorliegende Gutachten extern bewerten lassen“, sagte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler heute anlässlich der Aufsichtsratssitzung der DRK Süd-West GmbH.

Weiterlesen

„Für die Landesregierung hat es oberste Priorität, dass die flächendeckende gesundheitliche Versorgung der Menschen auch in Zukunft qualitativ hochwertig gesichert ist“, sagte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler im Vorfeld der heutigen Sitzung des Bundesrates, der zwei Initiativen zur gesundheitlichen Versorgung aus Rheinland-Pfalz berät. „Wir schöpfen unsere eigenen Möglichkeiten im Land voll aus. Aber auch der Bund trägt hier große Verantwortung und muss sich zu dieser bekennen.“

Weiterlesen

Wie verändert der Bevölkerungsrückgang und die Alterung der Menschen unter anderem das Vereinsleben, die gesundheitliche Versorgung, die Kinderbetreuung oder das Wohnen im Dorf? Anlässlich der aktuell laufenden Demografiewoche hat Demografieministerin Sabine-Bätzing-Lichtenthäler kommunale Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Demografie und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landesverwaltung zu einer Demografiesimulation eingeladen, um diese Entwicklungen genauer in den Blick zu nehmen.

Weiterlesen

Im Zusammenhang mit der von der Trägergesellschaft angekündigten Schließung der Loreley-Kliniken in Oberwesel und St. Goar steht das Gesundheitsministerium in engem Kontakt mit den Verantwortlichen und den Beteiligten vor Ort.

Weiterlesen