Bätzing-Lichtenthäler begrüßt aktuelle Entwicklungen im Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein

Die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler begrüßt die heute vom Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein (GKM) verkündete Entscheidung, die Sana Kliniken AG als Geschäftsführung einzusetzen.

Die Krankenhäuser des GKM seinen für die gesundheitliche Versorgung der Menschen in der Region sehr wichtig. Deshalb sei es unerlässlich, jetzt mit einer kompetenten Geschäftsführung schnell wieder Kontinuität zu gewinnen und die Krankenhäuser gut für die Zukunft aufzustellen.

„Wir stehen seit Wochen in einem besonders engen Dialog mit dem Krankenhausträger. Dabei haben wir auch den Kontakt zu den Sana Kliniken AG als bundesweit erfahrenen Krankenhausbetreiber hergestellt. Ich freue mich für die Beschäftigten und die Patientinnen und Patienten, dass dieses Engagement schnell zu einem Ergebnis geführt hat. Das ist eine gute Basis für die Zukunft der Krankenhäuser des GKM“, sagte die Ministerin.