Information der Landesregierung zum aktuellen Stand hinsichtlich des Coronavirus: Dritter Fall in Rheinland-Pfalz

Bei einer weiteren Person aus dem Kreis der Kontaktpersonen des Mannes, der am 27. Februar im Westpfalz-Klinikum positiv auf das Coronavirus getestet wurde, gibt es einen positiven Befund. Es handelt sich um einen 28 Jahre alten Mann. Dieser befindet sich bereits seit letzter Woche in einer vom Gesundheitsamt Kaiserlautern angeordneten häuslichen Quarantäne und es geht ihm gut. Das Gesundheitsamt ermittelt zurzeit die primären Kontaktpersonen des aktuell neu positiv Getesteten.

In diesem Fall wurde die Untersuchung vom Konsiliarlabor der Charité Berlin vorgenommen. Dieses hat als bundesweites Referenzzentrum neben dem Landesuntersuchungsamt einen Teil der Abstriche der Kontaktpersonen zum ersten Coronafall in Kaiserslautern untersucht. Nun liegen alle bislang noch ausstehenden Testergebnisse vor und bis auf den einen neuen positiven Befund sind alle übrigen Testergebnisse negativ. Aktuell gibt es damit drei bestätigte Fälle in Kaiserslautern.

Zum Umgang mit Großveranstaltungen hat das Robert Koch-Institut hat am 28. Februar 2020 „Allgemeine Prinzipien der Risikoeinschätzung und Handlungsempfehlung für Großveranstaltungen“ veröffentlicht.

Diese Empfehlungen beinhalten verschiedene Kriterien, um den Verantwortlichen eine sorgfältige Abwägung der konkreten erforderlichen Maßnahmen zu ermöglichen. Link zur Internetseite des RKI.