Information der Landesregierung zum aktuellen Stand hinsichtlich des Coronavirus: Erstmals seit Frühjahr über 100 Corona-Infektionen / Reproduktionszahl

Aktuell gibt es in Rheinland-Pfalz insgesamt 8.369 bestätigte SARS-CoV-2 Fälle, 242 Todesfälle und 7.278 genesene Fälle. 849 Menschen im Land sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert.

Landkreis

Bisher bekannt

Todesfälle

Genesen

Gemeldete letzte 7 Tage pro 100.000

Ahrweiler

261

1

224

14

Altenkirchen

197

11

176

6

Alzey-Worms

294

11

262

9

Bad Dürkheim

345

12

319

8

Bad Kreuznach

250

7

199

22

Bernkastel-Wittlich

220

2

206

5

Birkenfeld

101

3

91

9

Bitburg-Prüm

277

5

237

5

Cochem-Zell

146

1

137

8

Donnersbergkreis

151

6

132

15

Germersheim

234

6

194

15

Kaiserslautern

146

1

119

9

Kusel

119

1

101

6

Mainz-Bingen

493

25

421

12

Mayen-Koblenz

389

16

345

6

Neuwied

281

4

237

13

Rhein-Hunsrück

185

6

162

9

Rhein-Lahn-Kreis

180

6

158

7

Rhein-Pfalz-Kreis

302

5

274

10

Südliche Weinstr.

171

4

154

6

Südwestpfalz

135

3

120

9

Trier-Saarburg

270

9

233

7

Vulkaneifel

131

5

121

3

Westerwaldkreis

453

22

376

8

Stadt

 

 

 

 

Frankenthal

59

2

48

12

Kaiserslautern

231

6

216

4

Koblenz

309

18

262

13

Landau i.d.Pfalz

61

2

55

6

Ludwigshafen

447

2

356

19

Mainz

783

27

685

15

Neustadt Weinst.

131

2

118

9

Pirmasens

38

0

34

5

Speyer

134

1

114

24

Trier

154

1

128

16

Worms

246

8

221

13

Zweibrücken

45

1

43

3


Stand: 10.14 Uhr

Die oben genannten Zahlen entsprechen den in der Meldesoftware des Robert Koch-Instituts übermittelten laborbestätigten Fällen einer COVID-19 Erkrankung mit Meldeadresse in Rheinland-Pfalz. Diese werden von den Gesundheitsämtern über die Landesmeldestelle beim Landesuntersuchungsamt an das Robert Koch-Institut übermittelt. Diese Zahlen können vereinzelt von den durch die Kreisverwaltungen kommunizierten Zahlen abweichen.

Die Summe der in Rheinland-Pfalz bereits von COVID-19 Genesenen wird anhand eines Bewertungsalgorithmus ermittelt. Diese Angaben können von den Zahlen des Robert Koch-Instituts abweichen. Als Gemeldete gelten alle Menschen mit COVID-19 Erkrankung mit Meldedatum der letzten 7 Tage, pro 100.000 Einwohner.

Erstmals seit Frühjahr über 100 Corona-Infektionen / Reproduktionszahl

Die Gesundheitsämter meldeten heute 105 neue Corona-Infektionen an das Landes­untersuchungsamt. Das ist der größte Zuwachs innerhalb von 24 Stunden seit dem 18. April. Auch in den vergangenen Tagen zeigte sich bereits eine Zunahme der Fallzahlen. Die Entwicklung ist vergleichbar mit der Entwicklung der Neuinfektionen für Gesamtdeutschland.  

Die aktuellste Schätzung des Robert Koch-Instituts für die 7-Tages-Reproduktionszahl für Rheinland-Pfalz wird mit 1,03 angegeben. Die entsprechende Angabe für den Bund liegt bei 1,05. Die Reproduktionszahl (kurz: R) beschreibt, wie viele Menschen pro Infektiösem durchschnittlich angesteckt werden. Ein Wert von 1 zeigt an, dass im Durchschnitt jede betroffene Person eine weitere ansteckt.

Die aktuelle Schätzung des Robert Koch-Instituts fußt auf den täglichen Neuer­kran­kungen im Zeitraum bis einschließlich 14. August; die hohen Fallzahlen der jüngsten Tage sind in der Berechnung noch nicht enthalten. Aus dem aktuell niedrigen Wert kann daher keine Stabilisierung der Lage abgeleitet werden.

Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler betonte: „Rheinland-Pfalz beob­ach­tet den aktuellen Anstieg der Fallzahlen aufmerksam und mit Sorge. Wir nehmen die Entwicklung sehr ernst und fordern eindringlich, die AHA-Regel weiterhin ernst zu nehmen und einzuhalten: Abstand, Hygiene und Alltagsmasken sind wirkungsvoll – darauf kommt es auf jede und jeden einzelnen von uns an.“

 

Einen Überblick über alle Maßnahmen der Landesregierung bietet die Internetseite www.corona.rlp.de.