Bätzing-Lichtenthäler: Mein Dank gilt den Pflegekräften!

Anlässlich des Internationalen Tag der Pflege am 12. Mai wandte sich Sozial- und Arbeitsministerin Bätzing-Lichtenthäler an die Pflegekräfte in Rheinland-Pfalz: „Ich danke allen Pflegekräften für ihre wertvolle tägliche Arbeit. Sie stellen trotz der teilweisen hohen körperlichen und psychischen Arbeitsbelastung in der Pflege eine qualitativ gute pflegerische und medizinische Versorgung der Menschen in Rheinland-Pfalz sicher. Damit leisten die Pflegekräfte einen ganz wichtigen Beitrag für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft – das verdient unser aller Respekt und Anerkennung.“

Damit dies auch zukünftig sichergestellt ist, bildet die Fachkräftesicherung in den Gesundheitsfachberufen einen Schwerpunkt der Landesregierung. Durch die Fachkräfte- und Qualifizierungsinitiative 2012-2015 konnten die Ausbildungszahlen in der Altenpflege um rund 30 Prozent gesteigert werden. Dennoch reichen die derzeitigen Ausbildungszahlen nicht aus, um den steigenden Bedarf an Pflegekräften zu decken. Die Landesregierung wird aus diesem Grund mit ihren Partnerinnen und Partnern des Gesundheitswesens und der Pflege in Rheinland-Pfalz die Fachkräfteinitiative fortsetzen. Dabei wird nicht nur die Ausbildungskampagne der PflegeGesellschaft unterstützt, sondern auch die Handlungsfelder attraktive Beschäftigungs- und Rahmenbedingungen und die Zuwanderung ausländischer Pflegekräfte in den Blick genommen.

Zudem ist Öffentlichkeitsarbeit geplant, um das Image der Pflege zu verbessern. Dazu Bätzing-Lichtenthäler: „Die Pflege wird in der Öffentlichkeit häufig nur über einzelne Negativberichterstattung wahrgenommen. Wir wollen aber auch das positive Bild des Pflegeberufs herausstellen. Die Pflegekräfte leisten tolle engagierte Arbeit und dies muss in der Gesellschaft angemessen honoriert und geschätzt werden.“