„Unsere Kommune für Alle“ lautete der Titel der heutigen Veranstaltung, zu der Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler und der Landesbeauftragte für die Belange behinderter Menschen Matthias Rösch eingeladen hatten. „Eine Kommune für alle heißt für uns auch eine Kommune für Menschen mit Behinderungen. Da sind die Themen Barrierefreiheit und Teilhabe vor Ort die entscheidenden Gelingensfaktoren“, sagte Bätzing-Lichtenthäler bei der Eröffnung.

Weiterlesen

„Vom Anstieg der Erwerbstätigkeit profitieren Menschen mit Behinderungen nicht in gleicher Weise. Deshalb appelliere ich an die Unternehmen, die gute konjunkturelle Lage zu nutzen und in die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen zu investieren“, erklärte der Landesbeauftragte für die Belange behinderter Menschen Matthias Rösch. Trotz der guten Lage am Arbeitsmarkt sind schwerbehinderte Menschen stärker von Arbeitslosigkeit betroffen, die Zahl der langzeitarbeitslosen Menschen mit Behinderungen ist wesentlich höher und der Verbleib in der Arbeitslosigkeit dauert länger als bei Menschen ohne Behinderungen.

Weiterlesen

„Das Jahr 2018 war ein gutes Jahr für den Abbau der Arbeitslosigkeit in Rheinland-Pfalz und wir sind zuversichtlich, dass die Arbeitslosigkeit auch im neuen Jahr wieder sinken wird“, sagten Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Arbeitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler anlässlich der Bekanntgabe der aktuellen Arbeitsmarktzahlen in Mainz.

Weiterlesen

Die Landesregierung fördert das Gesundheitsprogramm von Special Olympics Rheinland-Pfalz e.V., wie Gesundheits- und Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler mitteilte. „Mir ist es ein besonderes Anliegen, Hilfsangebote zu fördern, die die Gesundheitskompetenzen aller Menschen in Rheinland-Pfalz stärken. Insbesondere Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung brauchen dabei gezielte Unterstützung. Das Gesundheits-Mobil der Special Olympics Rheinland-Pfalz e.V. ist ein tolles Modellprojekt, das genau dieses Ziel verfolgt. Das ist auch der Grund, warum wir dieses Vorhaben sehr gerne fördern“, erklärte die Ministerin.

Weiterlesen

Nach der Entscheidung des Trägers, die Geburtshilfe des Krankenhauses Maria Hilf in Daun kurzfristig zu schließen, steht seit dieser Woche ein zusätzlicher Rettungswagen in Daun zur Verfügung. „Um schwangeren Frauen vor der Entbindung schnell Hilfe anzubieten, ist mir dieses Angebot sehr wichtig. Für einige Ortschaften sind die Wege zu einer Geburtshilfe nun weiter und der Winter steht bevor. Mit diesem Angebot können wir zumindest den Transport in das nächste Krankenhaus schnell und sicher gewährleisten“, sagte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler.

Weiterlesen

Mit rund 2,34 Millionen Euro fördert das Land die DRK Kamillus Klinik Asbach, wie Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler heute in Mainz mitteilte. Die Landesmittel wurden für die Neuordnung der Liegendkrankenvorfahrt und der Notaufnahme sowie für die hierfür notwendige Verlegung des Schlaflabors der Klinik bewilligt.

Weiterlesen

„Ich freue mich sehr, dass wir im Doppelhaushalt 2019/2020 Haushaltsmittel für die Weiterfinanzierung der 18 bereits beschäftigten Gemeindeschwesternplus bereitstellen konnten und dass sich alle neun Modellkommunen dazu bereit erklärt haben, auch in den nächsten beiden Jahren ihre Gemeindeschwesterplus weiter zu beschäftigen“, verkündete Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler.

Weiterlesen

„Inzwischen haben elf der zwölf örtlichen Beteiligungsworkshops stattgefunden und ich freue mich sehr, dass die Resonanz in den einzelnen Kommunen jedes Mal sehr gut und die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfreulich hoch war. Ziel dieser Veranstaltungen ist es, konkrete Lösungsansätze und regionale Maßnahmen zur Bekämpfung und Prävention von Armut zu entwickeln. Hier sind wir auch dank der Unterstützung des Beirats auf einem sehr guten Weg“, sagte Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler anlässlich der heutigen Beiratssitzung des Beteiligungsprozesses „Armut begegnen – gemeinsam handeln“ in Mainz.

 

Weiterlesen
Pressestelle
Pressesprecherin

Stefanie Schneider
stefanie.schneider(at)msagd.rlp.de
Telefon 06131 16-2377

Presseanfragen bitte an:

presse(at)msagd.rlp.de