© Alexander Raths - Fotolia.com

Pflege in Rheinland-Pfalz

Sicherung der Qualität in der Pflege

Die Qualitätssicherung in der Pflege und die gute pflegerische Versorgung haben in Rheinland-Pfalz einen sehr hohen Stellenwert. Das gilt für die Menschen, die gepflegt werden, wie auch für die Pflegenden. Die stetige Weiterentwicklung der Pflegequalität war auch Anlass für den ersten Pflegegipfel, bei dem Sozialministerin Bätzing-Lichtenthäler gemeinsam mit wichtigen Akteuren des Gesundheitswesens und der Pflege folgende Erklärung verfassten.

Gemeinsame Erklärung

© monkeybusinessimages

Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen

Wege in Arbeit

Zahlreiche rheinland-pfälzische Unternehmen wollen Asylbewerbern bzw. anerkannten Flüchtlingen die Chance geben, in ihrem Betrieb zu arbeiten. Doch obwohl sich damit die Wünsche der Flüchtlinge mit der Bereitschaft vieler Unternehmen decken, ist der Weg mit vielen rechtlichen Fragen verbunden. Mit einem übersichtlich aufgebauten Informationsangebot wollen wir Unternehmerinnen und Unternehmer unterstützen.

Mehr erfahren

© Joerg Trampert- pixelio.de

Hitzeschutz

Gesund durch die heißen Sommermonate

Die heißen Tage des Jahres sind da und das Gesundheitsministerium empfiehlt, die Folgen der Hitze nicht zu unterschätzen. Besonders bei älteren und kranken Menschen sowie bei Kindern belasten die hohen Temperaturen den Organismus. Besonders wichtig sind in diesen Tagen ausreichende und regelmäßige Flüssigkeitsaufnahme sowie die Vermeidung übermäßiger Sonneneinwirkung und großer körperlicher Anstrengungen.

Tipps zur Vorsorge
Logo Gemeindeschwester plus

© MSAGD

Modellprojekt Gemeindeschwesterplus

Rheinland-Pfalz ist Vorreiter für Innovationen

Die Landesregierung Rheinland-Pfalz startete am 1. Juli 2015 mit dem Modellprojekt Gemeindeschwesterplus ein neues Angebot für hochbetagte Menschen, die noch keine Pflege brauchen, sondern Unterstützung und Beratung in ihrem aktuellen Lebensabschnitt. Damit setzt Rheinland-Pfalz als erstes Bundesland einen Beschluss der Arbeits- und Sozialministerkonferenz (ASMK) aus dem November 2014 um.

Mehr erfahren

Aktuelle Nachrichten

Das Video wird durch Klick/Touch aktiviert. Wir weisen darauf hin, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.

Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler stellt zusammen mit der Bundes- und dem Landesbehindertenbeauftragten den Landesaktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention vor.

Foto vom Seniorenkongress

© MSAGD

Das Video wird durch Klick/Touch aktiviert. Wir weisen darauf hin, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Demografieministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler im Dialog auf dem 7. Seniorenkongress der rheinland-pfälzischen Landesregierung in Mainz.

Foto der Broschüre zur Demografiewoche

© MSAGD

Das Video wird durch Klick/Touch aktiviert. Wir weisen darauf hin, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.

2. November 2015: Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler eröffnet in Mainz die zweite Demografiewoche Rheinland-Pfalz.

Foto von Ministerin Bätzing-Lichtenthäler

© MSAGD

Das Video wird durch Klick/Touch aktiviert. Wir weisen darauf hin, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.

Pressegespräch zum Projekt "Kompetenzen erfassen - Chancen nutzen" mit Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Irene Alt und Heidrun Schulz am 18. September 2015.

Nach oben