Ehrenamt

Gruppe gibt ein Deumenhoch

© Alexander Novikov - istockphoto.com

Initiativen in der Seniorenpolitik

Insbesondere mit der Landesleitstelle Älter werden in Rheinland-Pfalz unterstützen wir die Erhaltung, Stärkung und Vermittlung der Kompetenzen älterer Menschen. Erfolgreich hat die Landesleitstelle ein dichtes Netz der Zusammenarbeit, Vermittlung, Qualifizierung und Beteiligung von älteren Menschen in Gruppen oder als Einzelpersonen geknüpft. 

Das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie fördert die Arbeit der Landesseniorenvertretung Rheinland-Pfalz e.V. durch einen jährlichen Zuschuss für die Arbeit der Geschäftsstelle und die Weiterentwicklung der Seniorenbeiräte. Der Dialog der Generationen ist uns ein wichtiges Anliegen. Deshalb haben wir zahlreiche Projekte auf den Weg gebracht, wie zum Beispiel Erzählcafés für Jung und Alt, Lesepatenschaften, Besuchsdienste in Altenheimen durch Schülerinnen und Schüler, ausbildungsbegleitende Unterstützung Jugendlicher durch ältere Menschen oder Internetschulungen von Seniorinnen und Senioren durch Schülerinnen und Schüler.

Seit 2002 bildet Rheinland-Pfalz ältere Menschen zu ehrenamtlichen SeniorTRAINERinnen aus. Zunächst im Rahmen des Bundesmodellprojektes  EFI – Erfahrungswissen für Initiativen bis 2006, das seit dem 1. April 2006 als eigenständiges Landesprogramm in Rheinland-Pfalz fortgeführt wird. Ältere Menschen bringen ihre Erfahrungen und Kompetenzen ehrenamtlich in einem selbstgewählten Bereich ein und geben ihr vielfältiges Wissen aus unterschiedlichen Lebenskontexten an andere weiter. Die SeniorTRAINERinnen engagieren sich als Brückenbauer im Gemeinwesen in ganz unterschiedlichen Altersstufen und Tätigkeitsbereichen.

Ehrenamt in der Pflege

Die Initiative Menschen pflegen will eine qualitativ hochwertige, menschliche und wirtschaftliche Pflege auch für die Zukunft sichern. Zu den Arbeitsschwerpunkten der Initiative gehört auch die Unterstützung, Förderung und Qualifizierung von Familien, Bekannten, Freundinnen und Freunden pflegebedürftiger Menschen. Dazu gehört auch die Stärkung des ehrenamtlichen nachbarschaftlichen Engagements, dessen Potenzial für die Pflege längst noch nicht ausgeschöpft ist. Im stationären Altenhilfebereich fördern wir bereits heute die Qualifizierung von Tutorinnen und Tutoren für Heimbeiräte. Weiterhin beteiligt sich Rheinland-Pfalz an dem bundesweiten Modellprojekt Personengebundenes Budget in der Pflege.

Initiativen in der Politik für behinderte Menschen

Das Sozialministerium unterstützt und fördert die ehrenamtliche Tätigkeit von Verbänden, Organisationen und sonstigen Institutionen auf dem Gebiet der Behindertenhilfe. Dazu gehört insbesondere die öffentliche Anerkennung und Würdigung behinderter Menschen, die Schaffung zeitgemäßer Strukturen, die Verbesserung der Rahmenbedingungen, aber auch die finanzielle Förderung.

Vorrang der Ehrenamtlichkeit im Betreuungswesen

Rheinland-Pfalz hat der wichtigen Stellung der Betreuungsvereine im Landesausführungsgesetz zum Betreuungsgesetz Rechnung getragen, indem ein gesetzlicher Förderanspruch der anerkannten Betreuungsvereine durch das Land und die Kommunen festgelegt wurde.

Ehrenamt im Gesundheitswesen

Ehrenamtliche Tätigkeit und auch die meist ehrenamtlich geleistete Selbsthilfearbeit, beides Ausdruck für bürgerschaftliches Engagement, sind unverzichtbare Bestandteile der gesundheitlichen Versorgung und des sozialen Gefüges unseres Landes. Selbsthilfegruppen, -organisationen und  -verbände sind heute nicht mehr aus dem Gesundheitssystem wegzudenken. Sie sind anerkannte Partnerinnen und Partner der so genannten Professionellen bei der Versorgung und Begleitung chronisch Kranker und behinderter Menschen.

Finanzielle Förderung wird in der Regel als Projektförderung und somit zeitlich und inhaltlich begrenzt gewährt. Deshalb werden zur strukturellen Förderung regionale Koordinierungsstellen eingerichtet und unterstützt, wie die Selbsthilfekontaktstellen in Rheinland-Pfalz und die Freiwilligenzentren, die vor Ort Ansprechpartner sein können und Hilfe bei Gruppengründungen und Kontaktvermittlung zur direkten Unterstützung von ehrenamtlicher und Selbsthilfearbeit anbieten.

Ehrenamtsinitiative

Die Initiative des Landes für Ehrenamt und Bürgerbeteiligung

www.wir-tun-was.de

Deutscher Engagementpreis