Herzinfarkt

Hände halten Herz

© Ruben Hidalgo

Der Herzinfarkt ist in Deutschland eine der Haupttodesursachen. Um die leitliniengerechte Behandlung dieses lebensbedrohlichen Notfalls in Rheinland-Pfalz sicherzustellen, hat das Gesundheitsministerium zusammen mit der Stiftung „Institut für Herzinfarktforschung“ Ludwigshafen und allen Krankenhäusern im Land 2012 das landesweite Herzinfarktregister MIR-RLP (Myokard-Infarkt-Register) initiiert. 

Rheinland-Pfalz ist das erste Bundesland, das beim Notfall „Herzinfarkt“ eine landesweite zusätzliche Qualitätssicherung im Rahmen einer Registerstudie durchgeführt hat. Auf Grundlage des Registers wurden mit den Krankenhäusern und dem Rettungsdienst Maßnahmen erarbeitet und umgesetzt, um eine optimale Versorgung des Herzinfarktes in Rheinland-Pfalz zu gewährleisten. Eine gute Dokumentation ist eine wichtige Voraussetzung, um dauerhaft einen hohen Standard halten zu können. Den teilnehmenden Krankenhäusern wurde als Auszeichnung für die Qualität ihrer Herzinfarktversorgung ein Zertifikat über die Teilnahme an dem Registerprogramm verliehen. Das Register wird aktuell auf freiwilliger Basis weitergeführt.

Flyer Myocardinfarkt-Register in RLP 

Teilnehmende Krankenhäuser am landesweiten Herzinfarktregister

Versorgungsgebiet Mittelrhein-Westerwald

DRK-Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg

Marienkrankenhaus Cochem

Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach

St. Nikolaus-Stiftshospital GmbH Andernach

Ev. und Johanniter-Krankenhaus Dierdorf-Selters

Kamillus-Klinik Asbach

DRK Krankenhaus Diez

Paracelsus-Klinik Bad Ems

Marienhaus Klinikum im Kreis Ahrweiler

Stiftungsklinikum Mittelrhein

Katholisches Klinikum Mittelrhein-Westerwald

Loreley Kliniken St. Goar-Oberwesel

Gemeinschaftsklinikum Koblenz-Mayen – Kemperhof Koblenz

St. Elisabeth Krankenhaus Lahnstein

St. Joseph-Krankenhaus Zell

DRK Krankenhaus Neuwied

Marienhaus Klinikum – St. Elisabeth Krankenhaus Neuwied

DRK Krankenhaus Kirchen

Krankenhaus Maria Stern Remagen

Hunsrück Klinik Simmern

Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz

Gemeinschaftsklinikum Koblenz-Mayen – St. Elisabeth Mayen

Versorgungsgebiet Rheinhessen-Nahe

Universitätsmedizin Mainz

Diakonie-Krankenhaus Bad Kreuznach

Krankenhaus St. Marienwörth Bad Kreuznach

DRK Elisabeth-Krankenhaus Birkenfeld

Klinikum Idar-Oberstein GmbH

Klinikum Worms gGmbH

Diakonie-Krankenhaus Ingelheim

Katholisches Klinikum Mainz

Heilig-Geist-Hospital Bingen

Glantal-Klinik Meisenheim

DRK Krankenhaus Alzey

Versorgungsgebiet Rheinpfalz

Klinikum der Stadt Ludwigshafen

Klinikum Landau – Südliche Weinstraße

Ev. Krankenhaus Bad Dürkheim

Stadtklinik Frankenthal

St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus Ludwigshafen

Asklepios Kliniken – Südpfalzklinik Germersheim

Krankenhaus Zum Guten Hirten Ludwigshafen

Kreiskrankenhaus Grünstadt

Krankenhaus Hetzelstift Neustadt a. d. Weinstraße

Vinzentius-Krankenhaus Landau

Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer

St.-Vincentius-Krankenhaus Speyer

Versorgungsgebiet Trier

Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier

Marienhaus Klinikum Eifel - Bitburg

Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen gGmbH Trier

Krankenhaus Maria Hilf GmbH Daun

St. Josef-Krankenhaus Hermeskeil

St. Joseph-Krankenhaus Prüm

Verbundkrankenhaus Bernkastel/Wittlich

Kreiskrankenhaus St. Franziskus gGmbH Saarburg

Ökumenisches Verbundkrankenhaus Trier – ElisabethkrankenhausTrier

Marienhausklinikum Eifel – St. Elisabeth-Krankenhaus Gerolstein

Ökumenisches Verbundkrankenhaus Trier – Marienkrankenhaus Trier-Ehrang

Versorgungsgebiet Westpfalz

Westpfalz Klinikum GmbH

Nardini-Klinikum Westpfalz

Evangelisches Krankenhaus Zweibrücken

Städt. Krankenhaus Pirmasens

St. Elisabeth-Krankenhaus Rodalben

Nardini Klinikum – St. Elisabeth Krankenhaus Zweibrücken

Ansprechpartner im Ministerium:

Dr. Silke Heinemann
Tel.: 06131 / 16-20 47
Fax: 06131 / 16-17-20 47
E-Mail: Silke.Heinemann(at)msagd.rlp.de

Ralf Engel
Tel.: 06131 / 16-24 13
Fax: 06131 / 16-17-24 13
E-Mail: Ralf.Engel(at)msagd.rlp.de

Jan-Eric Leyser
Tel.: 06131 / 16-53 21
Fax: 06131 / 16-17-53 21
E-Mail: Jan-Eric.Leyser(at)msagd.rlp.de