Impfpass und Spritze

© Barbara Pheby - Fotolia

Das Impfen gehört zu den wichtigsten und effektivsten medizinischen Vorsorgemaßnahmen und stellt einen hochwirksamen Schutz vor Infektionskrankheiten dar. Eine Impfung schützt den Einzelnen vor der Erkrankung. Werden in der Bevölkerung hohe Impfquoten erreicht, können sich Krankheitserreger nicht mehr von Mensch zu Mensch ausbreiten. Menschen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden dürfen, können auf diese Weise ebenfalls geschützt werden. Somit dienen Impfungen nicht nur dem individuellen Schutz, sondern haben auch einen gesellschaftlichen Nutzen zum Ziel.

Nutzen Sie Arztbesuche regelmäßig auch, um ihren eigenen Impfstatus bzw. den ihrer Kinder überprüfen zu lassen und fehlende Impfungen nachzuholen.
Auch die Gesundheitsämter beraten zu Impfungen oder bieten Impfungen an.

Nationaler Impfplan

Der Nationale Impfplan wurde mit Unterstützung der am Impfwesen beteiligten Akteure erstellt. Hiermit liegt erstmals eine Zusammenfassung über alle wesentlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit der Herstellung und Verabreichung von Impfungen, die auch Haftungsfragen, Impfempfehlungen und weitere Rechtsfragen beinhaltet, vor. Mit der Erstellung des Nationalen Impfplans wurde ein Prozess in Gang gesetzt, der eines stetigen Austauschs bedarf. Abstimmungen und Konkretisierungen zu dessen Zielen erfolgen im Rahmen der in zweijährigem Abstand stattfindenden Nationalen Impfkonferenzen.

Nationaler Impfplan

Impfreport Rheinland-Pfalz

Der Impfreport präsentiert die Daten, die durch die Schulärzte der Gesundheitsämter der Landkreise und kreisfreien Städte in Rheinland-Pfalz bei den Schuleingangsuntersuchungen erhoben werden.

Die Impfreporte finden Sie auf den Seiten des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz.