Selbsthilfekontaktstellen

Zur Stärkung der regionalen Hilfsangebote für die Selbsthilfegruppen fördert und unterstützt das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie vier regionale Selbsthilfekontaktstellen in Edesheim, Mainz, Trier und Westerburg mit vier Nebenstellen in Bad Kreuznach, Ludwigshafen, Neuwied und Pirmasens. Dies sind Stellen, die über langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Selbsthilfeunterstützung verfügen und die Voraussetzungen der rheinland-pfälzischen "Eckwerte der Qualitätssicherung für Selbsthilfekontaktstellen" erfüllen.

Durch die Regionalisierung des Beratungsangebots können die zahlreichen und vielfältigen Aufgaben durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Selbsthilfekontaktstellen effektiv gestaltet und wahrgenommen werden. Initiativen und Vereine, aber auch Einzelpersonen, die in der Selbsthilfearbeit aktiv werden wollen, finden eine intensive Betreuung. Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner sind in Wohnortnähe erreichbar.

Die o.g. vier Selbsthilfekontaktstellen sowie die Selbsthilfeunterstützungsstelle NEKIS Neuwied bilden derzeit die Landesarbeitsgemeinschaft der Selbsthilfekontaktstellen und Selbsthilfeunterstützung in Rheinland-Pfalz (LAG KISS RLP).

Die Landesarbeitsgemeinschaft der Selbsthilfekontaktstellen und Selbsthilfeunterstützung in Rheinland-Pfalz (LAG KISS RLP) ist ein Zusammenschluss der Selbsthilfekontaktstellen und weiterer Selbsthilfeunterstützungsangebote in Rheinland-Pfalz. Die Mitglieder werden vertreten durch die verantwortlichen Fachkräfte dieser Einrichtungen. Grundlage für die Arbeit sind die Eckwerte der Qualitätssicherung für die Selbsthilfekontaktstellen in Rheinland-Pfalz. Über die Aufnahme neuer Mitglieder entscheidet die LAG KISS RLP auf vorherigen schriftlichen Antrag.

Selbsthilfeführer

Zur Verbesserung der Informationsangebote wurde erstmals im Oktober 1995 ein Selbsthilfeführer des Landes mit dem Titel "Hilfe zur Selbsthilfe" veröffentlicht. Dieser Führer soll den von chronischer Krankheit betroffenen Menschen, ihren Angehörigen und Freunden, aber auch den behandelnden Ärztinnen und Ärzten und Institutionen wie Krankenkassen und Ämtern dazu dienen, Unterstützung zu erhalten und zu vermitteln. Informationen zu einzelnen Krankheiten erhalten Sie auch unter

Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. und
Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen  (NAKOS).

Es handelt sich bei diesem Führer um eine EDV-gestützte Adressdatei, die mehr als 1.000 Anschriften von Selbsthilfegruppen, -organisationen und -verbänden enthält. Diese Datei wird regelmäßig aktualisiert (hier das Anmelde- und Änderungsformular als pdf-Dokument). Sie liegt als Druck- und Diskettenversion vor.

Auch auf der Homepage des Ministeriums des Innern, für Sport und Infrastruktur sowie auf der Homepage "Wir tun was" erhalten Sie weitere Informationen.

Zur Onlinesuche "Selbsthilfegruppen

Ansprechpartner

Elfi-Gül Hollweck 
KISS Mainz | DER PARITÄTISCHE
Selbsthilfezentrum
Parcusstraße 8
55116  Mainz
Tel.: (06131) 21 07 72
Fax: (06131) 21 07 73
E-Mail: elfi-guel-hollweck(at)kiss-mainz.de
E-Mail: info(at)kiss-mainz.de 
Homepage: www.kiss-mainz.de/

Susanne Baumann-Schardt 
WeKISS Westerwälder Kontakt- und
Informationsstelle für Selbsthilfe
Marktpl. 6
56457 Westerburg
Tel.: (02663) 25 40
Fax: (02663) 26 67
E-Mail: WeKISS(at)gmx.de
Homepage: www.wekiss.de/

Carsten Müller-Meine 
SEKIS
Selbsthilfe Kontakt- und
Informationsstelle e.V.
Gartenfeldstraße 22
54295 Trier
Tel.: (0651) 14 11 80
Fax: (0651) 99 17 688
E-Mail: Kontakt(at)sekis-trier.de
Homepage: www.sekis-trier.de/

Otmar Wegerich
KISS Pfalz
Selbsthilfetreff Pfalz e.V.
Speyerer Straße 10
67483 Edesheim
Tel.: (06323) 98 99 24
Fax: (06323) 70 40 75 0
E-Mail: info(at)kiss-pfalz.de 
Homepage: www.kiss-pfalz.de

LAG KISS RLP
c/o SEKIS Trier
z.Hd. Carsten Müller-Meine (Sprecher der LAG KISS RLP)
Gartenfeldstrasse 22
54295 Trier
Tel.: (0651) 14 11 80
Fax: (0651) 991 76 88
E-Mail: Carsten.Mueller-Meine(at)sekis-trier.de
Homepage: www.selbsthilfe-rlp.de/